Anzeige
Pressemitteilung

ceramitec-Netzwerk trifft sich wieder in München

13. Juli 2021
  • ceramitec conference vom 15.–16. September 2021 in München
  • Begleitende Fachausstellung
  • Industrielle Anwendungen im Fokus

Endlich wieder vor Ort netzwerken: Ab dem 1. September 2021 sollen in Bayern wieder Messeveranstaltungen möglich sein, so das positive Signal aus der Bayerischen Staatskanzlei. Die Keramikindustrie muss also nicht bis zur nächsten ceramitec Messe im kommenden Jahr warten: Vom 15. bis 16. September 2021 findet eine ceramitec conference mit begleitender Fachausstellung auf dem Messegelände statt.


„Endlich können wir unseren Kunden wieder den persönlichen Austausch auf unserem Messegelände ermöglichen“, erklärt Dr. Robert Schönberger, Projektleiter der ceramitec. „Aufgrund der Verschiebung der ceramitec Messe in das kommende Jahr ist die Konferenz ein ideales Brückenangebot. Der Bedarf an Wissenstransfer ist gerade in dieser schwierigen Zeit besonders hoch.“
Die ceramitec conference adressiert nicht nur die Keramikindustrie, sondern auch industrielle Anwender aus den Bereichen Automotive, Luftfahrt, Elektronik, Zahn- und Gesundheitstechnologie. An zwei Tagen werden 80 Experten in 25 Sessions in 3 Foren folgende Themenfelder beleuchten: Technische Keramik, Additive Fertigung, Pulvermetallurgie, Prozesssteuerung sowie Equipment Supply und Materialien. Etwa 25 Unternehmen präsentieren sich zudem in einer Fachausstellung, darunter Cremer Thermoprozessanlagen, ECT-Kema, Lithoz, Maschinenfabik Gustav Eirich, Netzsch Gerätebau und Washington Mills.

Starke Partner für ein starkes Programm

Das Konferenzprogramm wird von renommierten Partnern aus dem ceramitec- Netzwerk kuratiert: AM Ceramics, das Ceramic Applications-Netzwerk, der Expertenkreis Keramikspritzguss (CIM), das Fraunhofer ISC und das Institut für Anwendungstechnik Pulvermetallurgie und Keramik IAPK. Das Programm ist bereits komplett auf der ceramitec-Website zu finden.

Ausgefeiltes Schutz- und Hygienekonzept

Der Beschluss der Bayerischen Staatsregierung vom 18. Mai 2021 schafft verlässliche Rahmenbedingungen für die Durchführung der ceramitec conference als Präsenzveranstaltung. Bereits Anfang Juli geht bei der Messe München die Fachmesse TrendSet als Pilot-Veranstaltung an den Start, am 7. September wird dann die IAA MOBILITY als erste internationale Großveranstaltung in München eröffnet.
Ein fester Bestandteil, der für alle Veranstaltungen der Messe München gilt, wird das sogenannte 3G-Konzept sein: Ausschließlich Geimpfte, Genesene oder Getestete werden Zugang zu den Veranstaltungen erhalten. Weitere Maßnahmen werden sein: Abstandsregeln, spezielle Belüftung der Messehallen, Tragen von FFP2-Masken, besondere Hygienevorkehrungen, Registrierung und damit Nachverfolgbarkeit aller Teilnehmer.

Zugehöriges Bildmaterial
Pressekontakte
Silvia Hendricks
Silvia Hendricks
PR Manager
Messegelände,
81823 München
+49 89 949-9721483
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige